Skip to content

Lass uns Fernsehen

Als ich die Glasbildschirme im Avatarfilm gesehen habe, war klar, die wird es bald geben. Etwas anderes was Avatar gebracht hat war ein erneuter Hype für 3D. Die meisten Fernseher haben die Technik jetzt eingebaut auch zwei die wir hier stehen haben aber trotz entsprechender Bluerays und dem einen Sky-Sender, nutzen wir es kaum beziehungsweise nie. Eine völlig unnötige Technik für das Heimkino. Ich freue mich auch nicht darüber, Filme in 3D zu sehen, im Kino ja aber zu Hause hat sich das irgendwie nicht durchgesetzt.

Was findet sich noch beim Schlendern durch Saturn oder Media Markt? Die Bildschirme sind dünner geworden sie wurden größer, dann ist 3D gekommen und damit auch 4K und etwas später dann auch HDR für bessere Farben, wofür es kaum Sender gibt, die in dieser Abmessung das Signal verteilen, HD ja aber 4k?

Gleichzeitig haben die größer und dünner werdenden TV-Geräte ein eigenes Betriebssystem bekommen mit Apps und natürlich Internetanschluss, fast jedes Gerät scheint darum zu buhlen die eigentliche Medienverwaltung zu übernehmen, die Playstation mit dem Mediencenter, die Satbox, der Fernseher und in und an alle kann man ja Platten Einbauen oder Anschließen die sie dann verwalten können – doch das einzige Gerät was bei uns die Medienverwaltung und Beheimatung übernehmen darf, ist das NAS.

Die Fernseher laufen weg und die Technik muss noch nachziehen, wie jetzt die Playstation 4Pro die 4K und HDR unterstützten wird und damit wirklich ein „neues Level“ an Optik bringen wird.

 

Die Preisentwicklung für Fernseher geht steil nach unten, da immer schneller Neuerungen raus gehauen werden, kostet der selbe Fernseher in der Ausführung in der man ihn gekauft hat, nach einem Jahr nur noch die Hälfte. Nur wie erwähnt, 4K gut und schön aber regulär Fernsehen in 4K oder 8K da nur ein HD Signal ankommt, kann man eigentlich nicht, da braucht es dann andere Geräte die das Potenzial voll ausschöpfen. Aber an so Kleinigkeiten, wie das Hochrechnen oder die Tatsache das man gar nicht alle Funktionen nutzt und braucht, wie eben Android 6.0, sollte man sich nicht stoßen schließlich ist es absolut faszinierend was die Hersteller so machen können.

Bildschirm aus Glas:

Beidseitiges glasdünnes Display:

Kurzum ich freue mich tierisch über die Glasscheibe die ich in 10 Jahren aufstelle um dann erst Mal n Jailbreak zu machen und Cyanogenmod oder eine zugeschnittene Debian oder Ubuntu Version aufzuspielen. Bis das Softwarerad so weit gedreht wurde, dass ein Hersteller auf die Idee kommt nur noch ein Display auszuliefern und dem Nutzer zu überlassen, welche Geräte mit welcher Software angeklemmt werden, um sich damit ganz innovativ, aus der Verantwortung für die Sicherheit, der TVComputer zu ziehen. Ich bin kein Fan von Software im Fernseher, sondern freue mich über die Farben, Formen, die Größe und Auflösung.

Be First to Comment

Kommentar verfassen