Skip to content

Muslime verweigern Frau den Händedruck

Wie umgehen mit Schülern die einer Frau nicht die Hand geben wollen? Ich würde allgemeingültig sagen, sollte ein Kind oder Jugendlicher jemandem, nicht die Hand geben wollen, weil er sich damit unwohl fühlt, ist das sein gutes Recht. Woher das nicht wollen kommt, ist nebensächlich.

Für mich handelt es sich nicht um eine abschliessende Lösung. Wir haben ein juristisches Gutachten in Auftrag gegeben, wie wir in Zukunft mit dieser Thematik umgehen wollen.“

Der Kontext ist, dass es sich um zwei muslimische Jungen handelt, die der Lehrerin nicht die Hand geben wollen.

Deutlicher Widerspruch kommt hier von der Politikwissenschaftlerin Elham Manea, einer liberalen Muslimin. „Es geht nicht um Respekt. Es geht um eine Weltanschauung, die die Frau als sexuelles Objekt betrachtet.“

Wenn mir ein Kind oder Jugendlicher nicht die Hand geben will, dann habe ich das zu respektieren, egal wie seine Motive sind. Das war mein erster Gedanke.

Der zweite ist: Die Mehrheit der Menschen im asiatischen Kulturkreis verbeugt sich und gibt sich ebenfalls nicht die Hand, es gibt alternative Möglichkeiten sich zu begrüßen, die Schule hätte auch auf eine Verbeugung der Schüler bestehen können und diese bei wenigstens 50 Grad festsetzen.

Es ist völlig okay körperlichen Kontakt zu verweigern, egal aus welchem Kontext heraus. Asiaten die an der Schule lernen hätte man diese Option sicherlich gestattet.

One Comment

  1. Ich glaube bei der ganzen Aufregung geht es hier eher um die Verletzung unserer Werte und Kultur. In Deutschland und genrell in Europa ist es üblich sich bei der Begrüßung die rechte Hand zu geben. Das lässt sich bis zum Mittelalter zurückführen, da man damit dem Gegenüber gezeigt hat, dass man kein Schwert in der rechten Hand führt und die eigenen Absichten gut sind.
    Natürlich kann jeder selbst entscheiden, jemanden die Hand zu schütteln, aber dies wird in unserer Gesellschaft als respektlos angesehen. Der Grund ein Händeschlag zu verweigern, weil es sich bei dem Gegenüber um eine Frau handelt, ist allerdings nicht nur respektlos, sondern auch gleichzeitig sexistisch.

Kommentar verfassen