Skip to content

Schlagwort: weiblicher Orgasmus

Sexologin Ann-Marlene Henning

Ann-Marlene Henning bekommt natürlich auch ihren eigenen Beitrag. Das hat mit ihrer fantastischen Arbeit zu tun. Sie produziert das einzige Format, bei den öffentlich-Rechtlichen, das mit Aufklärung im modernen Sinne zu tun hat.

Therapeutin mit dem Schwerpunkt: Sex. Aufmerksam geworden bin ich auf die Frau bzw. vielmehr ihre Arbeit durch eine Folge „Make Love“, ganz klassisch beim Zappen durch das Tv-Programm. Bei so informativen Aussagen wie: Die Eichel hat ne „Empfindungszellendichte“ von 2500 und die Klitoris etwa 8000, bin ich dann dran geblieben.

Ihre Arbeit online ist recht umfangreich daher hier ein punktueller Abriss. Pickt euch raus was gefällt.

 

Leave a Comment

Fördern und Verbieten

Eine schweizer Universität bietet den Studenten, neben anderen Sportaktivitäten auch Joga an, um ein besseres Körperverständnis zu entwicklen und in Folge besseren Sex zu haben. Der Kurs ist sehr beliebt.

Viele junge Frauen hätten Probleme damit, den Sex zu geniessen, so Eichenberger. «Die jungen Frauen haben oft das Bild des romantischen Hollywoodfilms im Kopf, bei dem sich das Paar nur kurz küsst und dann gleich sofort wunderbaren Sex hat.» In der Realität dauere es aber oft viel länger, bis die Frau feucht wird. «Frauen haben dann oft das Gefühl, dass der Fehler bei ihnen liegt, weil sie ihre eigene Sexualität zu wenig kennen», so Eichenberger.

 

Eine amerikanische Universität, rühmt sich damit den Studenten ganzheitlich zu betrachten und zu bilden. So gibt es ein Fitbit-Armband, welches die Sportaktivitäten überwacht und neben dem Herzschlag auch GPS-Daten bereit stellt. Man hat seinen Körper also bestens im Blick, um ihn zu formen.

Nun gibt es einen sogenannten „Honor Code“ am College, der unsittliches – weil voreheliches – Sexualverhalten nicht duldet und in der Konsequenz von den Studenten verlangt, die Universität bei Verstoß zu verlassen. Und auf frischer Tat ertappt zu werden, wäre mit der Hilfe des digitalen Helfers am Armgelenk technisch machbar.

 

So ist das, wenn Technik aus diesem Jahrhundert, auf Ansichten aus den letzten Jahrunderten trifft.

Wer sich ein bischen mehr über die kruden Ansichten der Religionen wundern möchte, der kann das im Atheist Media Blog.

 

Buchempfehlung: Körperorientierte Ansätze für die Sexuelle Bildung junger Frauen

Junge Frauen stehen mit ihrem Körpergefühl und sexuellem Erleben im Spannungsfeld individuell biografischer Erfahrungen und gesellschaftlicher Ideale. Sie besitzen in der heutigen Zeit ein ausgeprägtes Körperbewusstsein, doch statt körperlichen Wohlbefindens stehen oft kritische Selbstbewertung und Kontrolle im Vordergrund. Körperorientierte Methoden stärken über sinnlich-konkrete Selbsterfahrung die Körperwahrnehmung und erweitern sexuelle Fähigkeiten und Potenziale.

Leave a Comment

Feucht und nicht Erregt

Vor einigen Monaten hat Mark Benecke, in der Sendung die Profis, ein Experiment vorgestellt, das ich vom Aufbau her sehr interessant fand. Eine niederländische Wissenschaftlerin hat unter zur Hilfenahme einer Sonde, die die Lichtreflektion misst, den Durchblutungsgrad der Vaginen ihrer Probandinnen bestimmt. Wie beim männlichen Glied, ist die Durchblutung ein Indikator für die physische Erregung. Den Frauen wurden erotische und unerotische Bilder und Filme gezeigt. Frei nach dem Motto das größte Sexualorgan ist das Gehirn, gaben viele an, nicht erregt zu sein obwohl die Durchblutung physisch auf etwas anders hinwies. Die männlichen Leser kennen die Morgenlatte die völlig ohne Geilheit da ist und beim Wasser lassen stören kann.

Zitat aus dem Artikel Erotischer Film und sexuelle Erregung bei Frauen

„In einer Reihe psychophysiologischer Experimente wurde gezeigt, dass die stärkere Durchblutung der Scheidenwand nur in geringem Maße mit Gefühlen der sexuellen Erregung zu tun hat. Frauen nutzen vor allem die situationellen oder Stimulusinformationen bei der Einschätzung ihrer subjektiven sexuellen Erregung. Außerdem scheint die genitale Erregung teilweise eine unwillkürliche Reaktion zu sein, die nicht als Zeichen der tatsächlichen sexuellen Erregung aufgefasst werden darf.”

Richtige geistige und emotionale Erregung senkt bei Frauen, dann aber auch Eckel. Wie eine weiteres Experiment zufällig auch aus den Niederlanden vermuten lässt.

http://www.spektrum.de/news/erotischer-leib-seele-konflikt/1018398

 

Leave a Comment

61MinutenSex Youtube

Der YoutubeKanal 61MinutenSex richtet sich primär an Jugendliche, kann aber natürlich auch für aufgeklärte Erwachsene interessant sein. Es wird versucht, so etwa jedes Thema abzudecken vom Fingern bis hin zur selbstgebastelten Muschi.

Wie sympathisch einem die Darreichungsform der Informationen ist, muss dabei jeder selbst entscheiden.

https://www.youtube.com/user/61MinutenSex/videos

Eines der Videos mit den meisten Klicks

Leave a Comment